verfasst von

  –  Lesezeit: 

4

 Minuten

Im digitalen Zeitalter finden immer mehr Aspekte unseres Lebens online statt. Auch im Todesfall bleiben persönliche Inhalte im Internet bestehen – man spricht von digitalem Nachlass. Eine Auseinandersetzung mit dem eigenen Tod ist nicht einfach. Dennoch ist das digitale Vermächtnis ein ebenso wichtiger Teil des Erbes und sollte nicht vernachlässigt werden. Eine digitale Vorsorge kann dabei helfen, den digitalen Nachlass im Sinne des Verstorbenen zu behandeln und Hinterbliebene zu unterstützen.

Was ist ein digitales Vermächtnis?

Der digitale Nachlass bezieht sich auf alle Online-Konten, digitale Dokumente und Dateien, die eine Person hinterlässt. Es umfasst auch digitale Vermächtnisse wie Fotos, Videos, Blog-Posts oder Profile in sozialen Netzwerken. Der digitale Nachlass ist also ein wichtiger Teil des Erbes und sollte nicht vernachlässigt werden. Wichtige Konten und Informationen des digitalen Nachlasses können in Checklisten gesammelt werden. Diese helfen auch Hinterbliebenen im Umgang mit digitalem Erbe und geben gleichzeitig Orientierung in emotionalen Zeiten.

Digitaler Nachlass – Checkliste

Wie regelt man digitalen Nachlass?

Viele Plattformen bieten individuelle Möglichkeiten, um das digitale Erbe zu regeln. Bei Facebook kann ein Nachlasskontakt bestimmt werden. Dieser kümmert sich darum, dass das Profil in den Gedenkzustand versetzt wird oder das Konto dauerhaft gelöscht wird. Google bietet einen sogenannten Kontoinaktivität-Manager. In diesem kann klar festgelegt werden, was mit dem digitalen Vermächtnis passiert, wenn sich der Nutzer für einen langen Zeitraum nicht mehr eingeloggt hat. Andere Dienste bieten die Möglichkeit, einen Bevollmächtigten zu benennen, der den digitalen Nachlass im Todesfall verwaltet.

TIPP

Digitale Vorsorge ist wichtig, um Hinterbliebenen den Umgang mit digitalem Nachlass zu erleichtern. Aufgrund von Persönlichkeitsrechten kann es schwierig werden Zugriffe zu jeweiligen Konten zu bekommen. Legen Sie bereits frühzeitig fest, was mit Ihren Online-Konten geschehen soll. So kann auch zukünftiger Missbrauch der Konten vermieden werden, wie etwa durch Hacker.

Was passiert mit meinem digitalen Nachlass?

Was passiert nach dem Tod mit dem digitalen Vermächtnis? Eine klare Regelung, wie mit digitalem Nachlass umzugehen ist, gibt es in Deutschland leider noch nicht. Sind Sie digitaler Erbe oder möchten Sie digitale Vorsorge treffen stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Digitaler Nachlass – Vorsorge treffen

Um sicherzustellen, dass der digitale Nachlass korrekt und im Sinne des Verstorbenen behandelt wird, können Vorsorge-Maßnahmen getroffen werden:

Keine Vorsorge – wer erbt digitalen Nachlass

In einem Erbvertrag oder Testament können Erben festgelegt werden. Diese übernehmen alle Rechte und Pflichten – zur Verlassenschaft gehört auch das digitale Vermächtnis. Verstirbt eine geliebte Person, ohne den digitalen Nachlass geregelt zu haben, müssen die Hinterbliebenen selbst tätig werden.

Beginnen Sie am besten mit der Suchmaschinen-Suche – so finden Sie die Profile auf verschiedenen sozialen Netzwerken. Berücksichtigen Sie auch Spitznamen. Bitten Sie Freunde, Verwandte, Kollegen und Partner um Unterstützung, um mehr über die Online-Aktivitäten der verstorbenen Person zu erfahren.

Wenn Sie die Profile gefunden haben, können Rechtsnachfolger die jeweiligen Plattformen direkt kontaktieren und die Konten sperren oder löschen lassen. Halten Sie dafür bitte folgende Dokumente bereit:

INFO

Verstirbt eine geliebte Person im Ausland und hatte dort den Lebensmittelpunkt ist auch das jeweilige Erbrecht anzuwenden – unabhängig von der Staatsbürgerschaft. Ist man damit nicht einverstanden können im Ausland lebende österreichische Staatsbürger im Testament ausdrücklich das österreichische Erbrecht wählen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Sie benötigen weitere Informationen oder Unterstützung beim digitalen Nachlass?
Wir beraten Sie kostenlos und unverbindlich zu sämtlichen Themenbereichen rund um die Bestattung!

WIR NEHMEN UNS ZEIT FÜR IHRE VORSORGE

Unsere Mitarbeiterinnen nehmen sich Zeit und besprechen alle Möglichkeiten mit Ihnen. Kommen Sie an einem unserer Standorte vorbei oder vereinbaren Sie einen Termin für einen Hausbesuch. Gemeinsam planen wir eine Bestattung nach Ihren Vorstellungen.

HAUSBESUCHE